Ausbildung (C2) zum Psychagogen

14. 12. 04
posted by: LGIPA Administrator
Hits: 2180

ZIELE des Studiengangs

 

  • Erwerb der Befähigung zur Ausübung einer differentiellen Psychagogik an Institutionen, in Schulen,  Kliniken und Privateinrichtungen mit „schwierigen“ und sozio-emotional gestörten Kindern und Jugendlichen auf der Grundlage der
  • Individualpsychologie & Erneuerten Psychoanalyse
  • Neuropsychologisch fundierten Lern- und Verhaltenstheorie
  • Kooperativen Verhaltensmodifkation und Selbstmanagementverfahren
  • Klinischen Entwicklungspsychologie / Entwicklungspsychopathologie
  • Methoden aus Heilpädagogik und Kindertherapie
  • Gruppendynamik und sozialer Systemtheorie

 

Teilnahme-Voraussetzungen

  • Staatliche anerkanntes berufsqualifizierendes Diplom im Erziehungs-, Lehr- oder Krankenpflegebereich
  • Erwerbs-/Beruftätigkeit in einem dieser Bereiche
  • Zulassungsbescheinigung der Ausbildungskommission.
  • Abschlusszertifikat Grundkurs (A)

 

Die Ausbildung umfasst

200 Stdn Grundkurs   (A)

300 Stdn Theorie & Methodik

50 Stdn Individualpsychologisches Selbstmanagement

50 Stdn Gruppenanalyse

100 Stdn Einzelanalyse (zur Hälfte in einer Kleingruppe)

200 Stdn Supervision in der Kleingruppe

 

sowie eine Abschlussarbeit über die psychagogische Arbeit  und eine mündliche Prüfung

 

Bereits absolvierte akademische Studienleistungen können unter bestimmten Voraussetzungen auf Vorlage eines offiziellen Nachweises von der Ausbildungskommission anerkannt werden.

 

Aufbaustudiengan

  • zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten (psychodynamisch & selbstmanagement-orientiert)
  • für Graduierte / Bachelors / Masters
  • für Lehrer, Assistants soc., Pädagogen etc.

 

Anmerkung:

Bisher absolvierte LGIPA-Ausbildungsstunden werden angerechnet. Curriculum wie Einzel- & Gruppenpsychotherapeut, aber bezogen auf die psychodiagnostische und psychotherapeutische Arbeit mit Kindern  und Jugendlichen.